RAUBMÖWE Stapellauf: 27.09.1955
Bauwerft: Lürssen
Taufpatin:
Taufredner:
Indienststellung: 02.07.1956
Kennung: P 6056
Rufzeichen: DBTH
Patenstadt:
Außer Dienst: 15.03.1967
Verbleib: Abgabe an Griechenland, dort als Polikos (P 17)
in Dienst 27.11.1968 - 21.03.1974.
Klasse: 149 - Silbermöwe


Traditionsvorläufer:

Keine


Kommandanten:

Kptlt. Bucher 07.56 - 03.58
Kptlt. Hamann 04.58 - 07.58
Kptlt. Zeitz 08.58 - 06.60
Kptlt. Buddecke 07.60 - 12.60
OltzS Schmidt 01.61 - 12.62
OltzS Dobberthien 01.63 - 03.66
LtzS Bruhns, U. 04.66 - 03.67


Einzelheiten:

Boot wurde zusammen mit zwei weiteren Einheiten 1955 für den Seegrenzschutz in Auftrag gegeben und am 08.02.1956 als S 2 auch von diesem in Dienst gestellt. Nach der Überführung des Seegrenzschutzes in die Bundesmarine am 1. Juli 1956 wurde es am 2. Juli 1956 als RAUBMÖWE dem 1. Schnellbootgeschwader zugeteilt.


Quellen:
wie bei 1. Schnellbootgeschwader
Botschaft der Hellenischen Republik
Fotos: