Taufe: 05.06.1975
Bauwerft: Kröger
Taufpatin: Frau Ruppelt
Taufredner: MinRat Ruppelt (BMVg RüPl R II)
Indienststellung: 23.12.1977
Kennung: P 6119
Rufzeichen: bis 30.11.81 DSDS, ab 01.12.81 DRCC
Patenstadt: Königssee
Außer Dienst: 13.12.05
Verbleib: Abgabe an Tunesien als 509 Hasdrubal
Klasse: 143 - Albatros

Traditionsvorläufer:

Kanonenboot Habicht (1864 - 1877). Preußische Marine, Einsatz im Schleswig-Holsteinischen Krieg, später Verlegung in die Nordsee nach Cuxhaven und Wilhelmshaven.
Kanonenboot Habicht (1880 - 1905). Einsatz vorwiegend in Übersee: Mittelmeer und Westafrika.
Schnellboot S 69 (1941 - 1945). Einsatz in der 4., 6. und 8. Schnellbootflottille im Kanal und Nordnorwegen, später bei der 2. Schnellbootschulflottille. 1945 an Großbritannien.
Schnellboot Habicht (1959 - 1976). 2. Schnellbootgeschwader.


Kommandanten:

Kptlt. Stallmann 02.77 - 11.77
KKpt. Lagois 12.77 - 03.80
KKpt. Boonstoppel 04.80 - 03.82
KKpt. Hering 04.82 - 09.84
Kptlt. Schlürmann 10.84 - 01.86
KKpt. Heber 02.86 - 08.88
KKpt. Weber, G. 09.88 - 03.90
KKpt. Knipprath 04.90 - 03.93
KKpt. Herfurth 04.93 - 09.96
KKpt. Jopp 10.96 - 09.99
Kptlt. Duer 10.99 - 03.02
KKpt. Timm 04.02 - 09.04
Kptlt. Bodenstab 10.04 -


Einzelheiten:

Am 01.10.1999 im Zuge der Mischung der Geschwader zum 7. Schnellbootgeschwader gewechselt.


Quellen:
wie bei 2. Schnellbootgeschwader
Hildebrand, Hans H. - Die deutschen Kriegsschiffe: Biographien, 3. Auflage, Herford o.J.
Hümmelchen, Gerhard - Die deutschen Schnellboote im zweiten Weltkrieg, Hamburg 1996
Fotos: