Fuchs Taufe: 20.12.1958
Bauwerft: Lürssen
Taufpatin: Frau Gerda Döpner
Taufredner: KKpt. (Ing) a.D. Joh. Martin Döpner
Indienststellung: 17.03.1959
Kennung: P 6066
Rufzeichen: DBTT
Patenstadt:
Außer Dienst: 13.07.73
Verbleib: Verkauf an die Eberhardt Werft, Arnis
Klasse: 140-Jaguar

Traditionsvorläufer:

Kanonenboot Fuchs (1860 - 1882), Einsatz im Vorpostendienst auf Jade und Elbe, anschließend Artillerieschulschiff.
Tender Fuchs (1906 - 1928), Einsatz im Krieg als Vorpostenfahrzeug, in der Reichsmarine bei der Artillerieschule. Die gleiche Aufgabe übernahm später das Minensuchboot M 130 welches ab 1928 bis 1945 ebenfalls den Namen Fuchs führte.


Kommandanten:

Kptlt. Roesner, S. 03.59 - 09.61
OltzS Wetenkamp, W. 10.61 - 07.64
OltzS Solterbeck, H. 08.74 - 09.67
unbesetzt 10.67 - 11.67
Kptlt. Oels, H-J. 12.67 - 09.69
OltzS Cassens, H. 10.69 - 09.71
OltzS v. Krosigk, F-W. 10.71 - 07.73


Einzelheiten:

Keine.


Quellen:
wie bei 3. Schnellbootgeschwader
Hildebrand, Hans H. - Die deutschen Kriegsschiffe: Biographien, 3. Auflage, Herford o.J.
Lohmann, W. u. Hildebrand, H. H. - Die deutsche Kriegsmarine 1939 - 1945, Bad Nauheim 1956