Taufe: 11.03.1993
Bauwerft: Flensburger-Schiffbaugesellschaft
Taufpatin: Frau Christel Schneider
Taufredner: FAdm. Geier
Indienststellung: 22.09.1993
Kennung: A 513
Rufzeichen: DRHL
Patenstadt: Wesel / Rhein (1959)
Klasse: 404-Elbe

Traditionsvorläufer:

Flußmonitor Rhein (1874 - 1875), zusammen mit Mosel zur Verteidigung des Rheins gebaut, dorthin überführt und anschließend der Festung Koblenz unterstellt.
Minendampfer Rhein (1878 - 1911), Schiff war vorher bereits als Transporter im Dienst der Marine, führte aber erst nach Umbau zum Minenschiff ab 1878 die Kriegsflagge. Einsatz zu Vermessungsarbeiten, als Streuminenversuchschiff und Minenschulschiff.
Tender Rhein (1961 - 1992), Einsatz als Tender des 3. Schnellbootgeschwaders.


Kommandanten:

KKpt. Blömer, C. 09.93 - 10.96
Kptlt. Arb, H-J. 11.96 - 10.98


Einzelheiten:

Mit Auflösung des 3. Schnellbootgeschwaders am 30.09.1998 wechselte Tender Rhein zum 3. Minensuchgeschwader in Olpenitz.


Quellen:
wie bei 3. Schnellbootgeschwader
Hildebrand, Hans H. - Die deutschen Kriegsschiffe: Biographien, 3. Auflage, Herford o.J.
Fotos: