Kranich Taufe: 15.08.1959
Bauwerft: Lürssen
Taufpatin: Frau Ingeborg Künzel
Taufredner: KKpt. Künzel
Indienststellung: 19.12.1959
Kennung: P 6083
Rufzeichen: DBSY
Patenstadt: Hiltrup bei Münster (1970)
Außer Dienst: 02.11.1973
Verbleib: Deutsches Schiffahrtsmuseum Bremerhaven
Klasse: 140-Jaguar

Traditionsvorläufer:

Keine.


Kommandanten:

Kptlt. Wolffram, D. 11.59 - 06.62
OltzS Strebe 07.62 - 09.63
OltzS von Hößlin 10.63 - 09.64
OltzS Hage, R. 10.64 - 03.67
OltzS Kestner 04.67 - 10.67
OltzS Scheuch 11.67 - 09.70
Kptlt. Pohlmann 10.70 - 10.71 (ab Wechsel Kdt. Löwe)
Kptltl. Kurth, J. 11.71 - 11.73 (vorher Kdt. Löwe)


Einzelheiten:

In der Vorbereitung auf die Übernahme der neuen Boote Klasse 148 wurden die älteren, zuerst auszumusternden Boote der Jaguar Klasse im 3. Schnellbootgeschwader zusammengeführt, während die noch besser erhaltenen zum 5. Schnellbootgeschwader gingen. In diesem Zusammenhang wechselte "Kranich" am 1.11.1971 zum 3. SG., die Besatzung übernahm "Löwe" vom 3. SG.

Zur Rettung und Wiederherstellung des Kranich, der sich z.Zt. in einem bedauernswerten Zusand im Deutschen Schiffahrtsmuseum Bremerhaven befindet, hat sich ein Förderverein unter Vorsitz des ehemaligen Kommandanten (Kalle) Scheuch gegründet:

www.foerderverein-s-boot-kranich.de


Quellen:
wie bei 5. Schnellbootgeschwader