Taufe: 25.03.1974 (Stapellauf wegen Streik erst am 07.05.1974)
Bauwerft: CM des Normandie, Cherbourg u. Lürssen
Taufpatin: Frau Zieplies
Taufredner: Kptlt. Zieplies (VerbKdo 600)
Indienststellung: 17.07.74
Kennung: P 6152
Rufzeichen: bis 30.11.81 DSKL, ab 01.12.81 DRBL
Patenstadt: Rüdesheim
Außer Dienst: 16.11.1992
Verbleib: Abgabe an Griechenland, dort als
Antiploiarchos Pezopoulos (P 73 ex P 30)
in Dienst seit 18.02.1994.
Klasse: 148-Tiger

Traditionsvorläufer:

Schnellboot S 52 (1941 - 1944), Einsatz in der 1. Schnellbootflottille im Schwarzen Meer. Am 20.08.1944 durch Luftangriff in Konstanza versenkt.
Schnellboot STORCH (1960 - 1974) 5. Schnellbootgeschwader.



Kommandanten:

Kptlt. Rips 07.74 - 09.76
Kptlt. Thomsen 10.76 - 09.78
Kptlt. Schultz; Heiko 10.78 - 09.80
Kptlt. Bollow 10.80 - 09.82
Kptlt. Wissler 10.82 - 06.86
OltzS Kölling 07.86 - 03.89
Kptlt. Dill 04.89 - 06.91
Kptlt. Schönheit 07.91 - 11.92


Einzelheiten:

Boot wurde nicht mehr asbestsaniert sondern vorher a.D. gestellt.


Quellen:
wie bei 5. Schnellbootgeschwader
Hümmelchen, Gerhard - Die deutschen Schnellboote im zweiten Weltkrieg, Hamburg 1996
Botschaft der Hellenischen Republik
Fotos: SFltl.