Taufe: 15.11.1974
Bauwerft: CM des Normandie, Cherbourg
Taufpatin: Freifrau von Braun
Taufredner: Freiherr von Braun (Botschafter in Frankreich)
Indienststellung: 07.01.1975
Kennung: P 6155
Rufzeichen: bis 30.11.81 DSKO, ab 01.12.81 DRBO
Patenstadt: Siegen (1977)
Außer Dienst: 13.05.2002
Verbleib: Abgabe an Ägypten, dort als "23rd July" (Pt Nr. 601) i.D.
(Tag der Revolution 1952 unter Oberstlt. Nasser)
Klasse: 148-Tiger

Traditionsvorläufer:

Schnellboot S 55 (1940 - 1944), Einsatz in der 3. Schnellbootflottille im Kanal, der Ostsee und dem Mittelmeer. 10.01.1944 in der Adria vor Korcula durch Luftangriff versenkt.
Schnellboot Alk (1960 - 1974) 5. Schnellbootgeschwader.


Kommandanten:

Kptlt. Dahme 01.75 - 09.75
Kptlt. Hennings 10.75 - 02.78
Kptlt. Plasberg 03.78 - 09.80
Kptlt. Stoffers 10.80 - 09.83
Kptlt. v.d.Knesebeck 10.83 - 06.87
Kptlt. Balduhn 07.87 - 09.88
OltzS Tornier 10.88 - 08.89
Kptlt. Henze 09.89 - 02.90
unbesetzt 03.90 - 09.90
Kptlt. Fremmer 10.90 - 06.92
Kptlt. Koch 07.92 - 09.92
OltzS Müller 10.92 - 12.93
OltzS Gelhausen 12.93 - 09.95
Kptlt. Weichselgartner 10.95 - 08.97
Kptlt. Grudda 09.97 - 07.99
Kptlt. Mascow 08.99 - 10.01
OltzS Harder 10.01. - 05.02


Einzelheiten:

Keine.


Quellen:
wie bei 5. Schnellbootgeschwader
Hümmelchen, Gerhard - Die deutschen Schnellboote im zweiten Weltkrieg, Hamburg 1996
Fotos: