Hyäne Taufe: 31.03.1962
Bauwerft: Kröger
Taufpatin: Frau Eckermann
Taufredner: FKpt. Eckermann
Indienststellung: 10.05.1963
Kennung: P 6099
Rufzeichen: bis 30.11.81 DBVB, ab 01.12.81 DRCX
Patenstadt:
Außer Dienst: 05.06.1984
Verbleib: Abgabe an die Türkei.
Klasse: 142-Zobel

Traditionsvorläufer:

Kanonenboot Hyäne (1860 - 1871), Einsatz im deutsch-dänischen Krieg, danach Vorpostendienst in der Jade.
Kanonenboot Hyäne (1879 - 1919), Einsatz vor Südamerika, in Ostasien und vor der Ost- und Westküste Afrikas. Danach Vermessungsschiff, u.a. Adlergrund, und Wachtschiff vor der Eider.


Kommandanten:

OltzS Ronsiek, K. 05.63 - 08.64
LtzS v. Toll, G. 09.64 - 06.66
LtzS Ziemer, K. 07.66 - 09.66
Kptlt. Reschke, J. 10.66 - 09.68
OltzS Lorentzen, P. 10.68 - 06.69
Kptlt. Kubalek, R. 07.69 - 01.71
unbesetzt 01.71 - 05.72
Kptlt. Rath, N. 06.72 - 09.75
Kptlt. Riewerts, H-D. 10.75 - 01.78
Kptlt. Beyer, K. 01.78 - 06.80
Kptlt. Schamong, J. 07.80 - 03.82
Kptlt. Kleinfeld 04.82 - 09.83
OltzS Gelhausen, G. 10.83 - 06.84


Einzelheiten:

Keine.


Quellen:
wie bei 7. Schnellbootgeschwader
Hildebrand, Hans H. - Die deutschen Kriegsschiffe: Biographien, 3. Auflage, Herford o.J.
Fotos: