Die Entwicklung des Schnellbootes geht auf die Zeit des Ersten Weltkriegs zurück, als Großbritannien, Italien und Deutschland jeweils kleine bewaffnete Boote entwickelten, die mit Verbrennungsmotoren angetrieben wurden.

Die folgenden Seiten widmen sich dieser Entwicklung der deutschen Schenllboote seit der Kaiserlichen Marine, über die Reichsmarine und die Kriegsmarine bis in die Gegenwart. Hierbei wird auch auf die Entwicklung dieses Waffensystems in beiden deutschen Staaten eingegangen.

Dies schliesst die aktuelle Entwicklung der Korvette als Seekriegsmittel der Moderne ausdrücklich ein